Medienmitteilung

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2404 von /home/loretzne/www/npa.loretznet.com/includes/menu.inc).

Grossraubtiere im Parc Adula

Am 27. November wird in 17 Gemeinden über den Beitritt zum Parc Adula abgestimmt. Die Vereinigung Lebensräume ohne Grossraubtiere GR ist über die Auswirkungen dieses umstrittenen neuen Nationalparkprojektes besorgt. Laut der Charta muss davon ausgegangen werden, dass der Wolf sich weiter verbreiten und Rudel bilden wird, der Bär im Park eine Möglichkeit zum Überwintern finden kann und dass die Grossraubtiere «zu Veränderungen der Nutzungsformen ... führen werden». In der Charta wird unsinnigerweise gar behauptet, dass « ...

Comunicato stampa del Presidente Movimento No Parc Adula.

Quale Presidente del citato movimento,  sottolineo lo stigmatizzante clima venutosi a creare attorno al tema Parc Adula.  Durante il dibattito Modem tenutosi a Olivone,  a parte i primi 45 minuti di leale confronto, da parte dei vertici e dei simpatizzanti del progetto si e' proceduto ad una serie di attacchi personali al punto che il moderatore ha richiamato i presenti ad evitare un simile atteggiamento.  Personalmente sono attacchi che mi scivolano via,  proprio perche' so da chi e da dove provengono.  I nostri concetti e le nostre rimostranze sono basate su dati di fatto,  su

Bericht GRHEUTE: SCHARFE KRITIK DER PARC-ADULA-GEGNER

In Graubünden und dem Tessin soll mit dem Parc Adula bekanntlich ein zweiter Nationalpark entstehen. Die Abstimmung in den Gemeinden ist für den 27. November geplant. Die Gegner kritisieren die Befürworter mit scharfen Worten. In Graubünden und dem Tessin soll mit dem Parc Adula bekanntlich ein zweiter Nationalpark entstehen.